21. Oktober: Bei uns geht’s ausnahmsweise in die Tiefe!

Am Samstag, 21. Oktober, ist die DAV Sparkassen Bergwelt eine Station bei der Langen Nacht der Wissenschaften, die wieder zeitgleich in Nürnberg, Fürth und Erlangen stattfindet.

Unserer Höhlengruppe um Stefan und Jutta Uhl hat dazu ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, das Kinder wie Erwachsene gleichermaßen begeistern wird!

DAV Sparkassen Bergwelt | Lange Nacht der Wissenschaften 2023

WAS ist geboten?

14 bis 17 Uhr: Kinderprogramm, 6 bis 12 Jahre – DAV Höhlengruppe in Zusammenarbeit mit dem Kindermuseum Nürnberg

  • Ausrüstung von Höhlenforschern (für Eishöhle, Wasserhöhle, Schachthöhle oder Mehrtagestour…)
  • Knotenkunde (Höhlenknoten, Achter, Schmetterlings- und Prusik-Knoten)
  • Experimente zur Höhlenentstehung und Sinterbildung
  • Grundlagen für die Höhlenforschung
  • Höhlenentstehung und Höhlenschutz
  • Wasserschutz und Dolinen
  • Auflösungsversuch von Dolomit, Kalk, Sandstein und Granit
  • Fledermäuse und ihre Echoortung
DAV Erlangen | Höhlengruppe | Fledermausforschung 2022 | Foto: Stefan Uhl

19 bis 20.30 Uhr: Vortrag zur Höhlenforschung – Dipl. Ing. Jutta Uhl und Dipl. Ing. Stefan Uhl

  • 20 Jahre Forschung in der Spannagelhöhle, der längsten Marmorhöhle der Welt im Zillertal
  • Die Höhle liegt im Zillertal unterhalb des Hintertuxer Gletschers auf 2.500 Meter Meereshöhe.
  • Während der letzten 20 Jahre war die Höhlengruppe in der Spannagelhöhle unterwegs. In dieser Zeit hat sich von Transportmöglichkeit, Ausrüstung, Technik bis hin zu wissenschaftliche Methoden und Analyseverfahren viel geändert.
  • Das neu entdeckte „Frankenland“ mit 1,5 Kilometern Gesamtlänge zählt zum schönsten Bereich in der Spannagelhöhle.
DAV Erlangen | Höhlengruppe | Hundalm Eishöhle 2022 | Sediment | Foto: Stefan Uhl

22 bis 23 Uhr: Vortrag über die Fellner Doline – Ferdinand Haselmeier

  • Neueste Erkenntnisse über die Fellner Doline, die tiefste Schachthöhle der Fränkischen Schweiz
  • Die Höhle durchschneidet auf eine Tiefe von über 100 Metern den Karstkörper des weißen Jura und steht in direkter Verbindung zur 1,2 Kilometer entfernten Stempfermühlquelle.
  • Seit über 120 Jahren steht sie mit im Mittelpunkt der fränkischen Karstforschung.
DAV Erlangen | Höhlengruppe | Alfelder Windloch 2022 | Foto: Stefan Uhl

17.30 bis 19 Uhr: Vortrag zur Fledermausforschung – Rudi Leitl, Initiator des Fledermaushauses Hohenfels

  • Besonderheiten der fränkischen Hufeisennase (heimische Fledermausgattung)
  • Vermeintlich schon in Deutschland ausgestorben wurde 1992 doch noch eine kleine Wochenstube der Großen Hufeisennase im Oberpfälzer Jura in einem verlassenen Anwesen gefunden.
  • Seither ist die Kolonie stetig gewachsen und das entstandene „Fledermaushaus Hohenburg“ ist eine Attraktion.
  • Die Große Hufeisennase kehrt nun auch wieder in die Höhlen der Frankenalb zurück.
DAV Erlangen | Höhlengruppe | Spannagelhöhle 2021 | Foto: Stefan Uhl

20.30 bis 22 Uhr: Vortrag zum Thema Sedimente – Dr. Katharina Peterknecht, Uni Hamburg

  • Klastische Höhlensedimente – Alles nur Lehm?
  • Höhlensedimente lassen sich grob in chemische und klastische Sedimente unterteilen. Unter chemischen Sedimenten versteht man Ausfällungsprodukte wie zum Beispiel Sinter. Klastische Sedimente hingegen setzen sich aus Partikeln unterschiedlichster Größen und Materialien zusammen.
  • Die Sedimente lassen sich häufig nicht oder nur indirekt datieren. Trotzdem können Sedimente wichtige Informationen liefen.
  • In diesem Vortrag geht es darum zu zeigen, wie man die Sedimente identifiziert, Ablagerung rekonstruiert und was sie uns über die Höhlenentwicklung verraten können.
Fellner Doline| Fränkische Schweiz | Foto: Ferdinand Haselmeier
DAV Erlangen | Schnupperklettern | Klettern | Bergweltfest 2023 | Foto: P. Schaier

Kostenloses Schnupperklettern

Wer zwischen all den spannenden Vorträgen Lust auf Bewegung der besonderen Art verspürt, kann sich beim Schnupperklettern im Kletterzentrum des DAV Erlangen hoch hinauswagen!

Auf mehreren Linien bietet sich Interessierten jeden Alters die Möglichkeit, unter fachlicher Anleitung und Sicherung des DAV-Personals das Klettern am Seil auszuprobieren und Höhenluft zu schnuppern.

Das Angebot ist offen für alle – einfach vorbeikommen und mitmachen!

Erstes Achtung: Auch dieses Angebot ist nur mit gültigem Ticket für die LNdW und nur zwischen 16 und 22 Uhr möglich!

Zweites Achtung: Minderjährige dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten klettern oder müssen eine ausgefüllte Einverständniserklärung der Eltern dabei haben (Hier gibt es die Einverständniserklärung zum Download).

Sonstige Infos

WER darf kommen?

Kinder und Erwachsene jeden Alters, mit und ohne Einschränkungen – unsere Anlage wie auch die Angebote sind barrierefrei!
Wichtig: Eintritt nur mit gültigem Ticket für die LNdW!

WIEVIEL kostet es?

  • Reguläres Ticket: 19,50 € (inkl. aller Gebühren)
    Ermäßigtes Ticket: 12,00 € (inkl. aller Gebühren) -> für Schüler, Studenten und Personen in der Ausbildung, BFDler, Wehrdienstleistende sowie Absolventen vergleichbarer Freiwilligendienste, Menschen mit Behinderung und einem GdB von wenigstens 50 (Merkzeichen B). Soweit schwerbehinderte Menschen auf die Hilfe einer Begleitperson angewiesen sind, ist der Eintritt für diese Begleitperson kostenfrei
  • Das reguläre Ticket berechtigt zur Mitnahme von bis zu vier Kinder unter 15 Jahren. Kinder unter 3 Jahren haben freien Eintritt.
  • Das Ticket gilt als Fahrkarte im gesamten VGN-Netz vom 21. Oktober 2023, 12 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag.
  • Tickets für Die Lange Nacht der Wissenschaften sind an den angeschlossenen Vorverkaufsstellen des Ticketsystems Reservix und online erhältlich.
  • Das Ticket für die Lange Nacht der Wissenschaften berechtigt am 21. Oktober 2023 von 14 bis 24 Uhr zum Eintritt in die DAV Sparkassen Bergwelt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

WAS bedeutet das Event für den Kletterbetrieb?

  • Die Kletterhalle ist auch für den regulären Betrieb an diesem Tag bis 24 Uhr geöffnet.
  • Zum regulären Klettern ist KEIN LNdW-Ticket notwendig! Es muss nur der reguläre Eintritt gezahlt werden.
  • Teile des Programms (Kinderprogramm + Schnupperklettern) finden in der Kletterhalle statt.
    -> Hier kann es zu leichten Einschränkungen kommen.